banner-07122015.jpg
  • Apotheker Werner Hildebrand e.Kfm.
  • Weberstr. 1
  • 95176 Konradsreuth

Leberzirrhose

Wenn das größte Entgiftungsorgan des Menschen den Dienst versagt, hat das weitreichende Folgen. Mehr zu Ursachen, Symptomen und Therapie der Leberzirrhose
aktualisiert am 26.03.2014

Die Leber hat als zentrales Stoffwechselorgan viele wichtige Aufgaben

W&B/Szczesny

Was ist eine Leberzirrhose?

Die Leber kann sich im Gegensatz zu vielen anderen Organen nach einem Schaden eigentlich ganz gut wieder erholen. Halten Belastungen wie Alkoholmissbrauch oder eine chronische Entzündung (Hepatitis) jedoch länger an, so setzen sie der Leber zu.

Es kommt zu einer Leberfibrose  – einer Bindegewebsvermehrung, die noch umkehrbar ist. Letztlich entwickelt sich eine Leberzirrhose: Die Zellen des Organs gehen zugrunde und an die Stelle des Lebergewebes tritt Bindegewebe. Die Leber bildet sozusagen "Narben" mit Schrumpfungstendenz. Knotige Neubildungen von Lebergewebe stellen sich ein und können die Grundlage für Leberkrebs bieten.

Gleichzeitig verändert sich die Form der Leber, sie bildet Höcker und Knoten. Sie wird kleiner, weshalb man auch von einer "Schrumpfleber" spricht.

Welche Aufgaben hat die Leber?

Die Leber erfüllt viele wichtige Aufgaben – zum Beispiel im Stoffwechsel. Sie speichert Nährstoffe und andere Substanzen, baut diese zum Teil um oder ab. Manche Giftstoffe, zum Beispiel Alkohol, werden in der Leber unschädlich gemacht. Außerdem bildet das Organ die Gallenflüssigkeit und gibt sie zur Unterstützung der Verdauung an den Darm ab.

Eine Besonderheit der Leber ist ihre doppelte Blutversorgung: Die Leberarterie versorgt das Organ mit sauerstoffreichem Blut. Zusätzlich liefert die Pfortader Blut aus dem Darm zur Leber. In diesem Pfortader-Blut finden sich Bestandteile der Nahrung, die in der Leber verarbeitet werden.

Beratender Experte: Professor Dr. Burkhard Göke, Direktor der Medizinischen Klinik 2 am Klinikum der Universität München Großhadern

W&B/Markus Dlouhy

Welche Folgen hat eine Leberzirrhose?

Eine Leberzirrhose kann viele Störungen hervorrufen, zum Beispiel im Stoffwechsel, im Hormonhaushalt oder in der Blutgerinnung. Giftstoffe werden nicht mehr ausreichend abgebaut.

Außerdem wird der Blutstrom gestört, wenn sich die Struktur des kranken Organs durch die Bindegewebsbildung verändert. So kann es passieren, dass sich Blut in der Pfortader und den anschließenden Gefäßen zurückstaut. Es bilden sich neue Blutgefäße, welche die Leber umgehen.

Dabei können Krampfadern in der Speiseröhre und anderswo im Bauchraum entstehen. Bleiben sie unbehandelt, können sie leicht reißen und zu lebensgefährlichen Blutungen führen.

Welche Symptome sind typisch?

Eine Leberzirrhose verursacht oft erst nach Jahren oder Jahrzehnten Beschwerden. Spätestens, wenn sich Symptome wie Gelbsucht, Gewichtsverlust oder starker Juckreiz zeigen, sollte dem Verdacht auf Leberzirrhose über Laborwert-Bestimmungen und Ultraschall-Untersuchungen nachgegangen werden.

Um eine Leberzirrhose aufzuhalten, muss die zugrunde liegende Ursache behoben werden – beispielsweise eine auslösende Krankheit behandelt werden.

Geschieht dies nicht, drohen lebensbedrohliche Komplikationen. Leberversagen oder die Blutung aus einer Krampfader können sogar zum Tod führen. Können die Ursachen der Leberzirrhose nicht behoben werden, hilft Patienten meist nur die Transplantation einer gesunden Leber.

Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Die Beantwortung individueller Fragen durch unsere Experten ist leider nicht möglich.


Bildnachweis: W&B/Markus Dlouhy, W&B/Szczesny
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Newsletter abonnieren

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren  »

Nachgefragt:

Fettleber (Schematische Darstellung)

Wie kommt es zur Fettleber?

Wie eine Fettleber entsteht, wann sie gefährlich ist, was der Leber hilft »

Zum Thema

Leber

Die Leber

Die Leber spielt beim Stoffwechsel eine zentrale Rolle. Ein Überblick »

Wissenstest

Leber: Menschlicher Torso mit Organen

Die Leber – unser Entgiftungsorgan

Was wissen Sie über die Leber? Hier können Sie Ihre Kenntnisse überprüfen »

© Wort & Bild Verlag Konradshöhe GmbH & Co. KG

Weitere Online-Angebote des Wort & Bild Verlages